SHIP PAPAGEI
Segeltörns auf 17,20 m Hochseeketsch
Kontakt: Axel Frenzel

E-Mail: ship-papagei@gmx.net
- Mitsegeln
- Urlaubstörns
- Kojencharter
- Meilentörns
- Seemeilennachweis

Reiseinformationen-Kanarische-Inseln
Einreisebestimmungen
Bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu drei Monaten genügt für Deutsche ein über diese Zeit hinaus gültiger Personalausweis oder Reisepas. Schweizer und Österreicher benötigen die nationale Identitätskarte.

Ärztliche Versorgung und Apotheken
Zwischen Spanien und verschiedenen europäischen Ländern existieren Abkommen, nach denen Sie das Recht haben, sich im Krankheitsfall hier auf Krankenschein behandeln zu lassen . Das gilt für Deutschland, Österreich und Holland (nicht für die Schweiz). Sie müssen allerdings einen Nachweis erbringen, dass Sie in Ihrem Heimatland krankenversichert sind.
Nicht alle Leistungen, die in Ihrem Heimatland bezahlt werden, fallen auch in Spanien unter die Leistungspflicht der Sozialversicherung und müssen daher teilweise aus eigener Tasche bezahlt werden . Es ist deshalb ratsam, sich vor der Behandlung beim behandelnden Arzt bzw. im Krankenhaus nach den Kosten zu erkundigen.
Gesetzlich Krankenversicherte können sich vor der Reise bei ihrer Krankenkasse eine Anspruchsbescheinigung E-111 besorgen, mit der sie sich im Bedarfsfall an staatliche ambulatorios wenden .

Der Abschluss eines privaten Auslandskrankenschutzes, die einen Rücktransport für den Notfall einschließt, ist zu empfehlen . Dieser wird von vielen Versicherungen und Automobilverbänden (z.B. ADAC) angeboten.
Medikamente können auch ohne Rezept in den Apotheken erworben werden, sind aber mit Rezept wesentlich billiger.

Geld
Offizielles Zahlungsmittel ist seit Januar 2002 der EURO.
Geldautomaten sind ausreichend vorhanden. Kreditkarten (Visa-, Eurocard ...) werden fast überall akzeptiert

Leihwagen
Für diejenigen, die die jeweilige Insel auch mal mit dem Leihwagen erkunden wollen, stehen eine Vielzahl an Autovermietungen zur Verfügung, Kosten pro Tag betragen ca . 30,00 Euro für einen Kleinwagen (VW Polo, Opel Corsa ...). Sie benötigen zum Vertragsabschluss einen gültigen Führerschein.

Öffnungszeiten
In der Regel haben Geschäfte Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr geöffnet.
In den Touristenzentren ist man da etwas flexibler. Prinzipiell ist aber zwischen 13.00 – 16.00 Uhr Siesta angesagt .

Post
Briefmarken erhält man auf allen Postämtern und fast überall dort, wo man Postkarten kaufen kann. Doch werden da ungern Briefmarken einzeln verkauft. Eine Postkarte oder ein Brief innerhalb Europas ist mit 0,56 Euro ausreichend frankiert. Genauere Informationen erhalten Sie in jeder Postdienststelle.

Telefonieren
Für vermittlungsfreie Auslandsgespräche stehen zahlreiche Telefonzellen (blau) zur Verfügung. Sie sind wahlweise für Telefonkarten oder Münzen eingerichtet. Telefonkarten kann man auf Postämtern, an Zeitungskiosken und auch in Souvenir-Shops erwerben.
Von den Kanaren nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0041 und in die Schweiz 0043 als Vorwahl.

Von Deutschland ins spanische Netz benutzt man die Vorwahl 0034. Mit entsprechenden deutschen Billiganbietern wird das Telefonieren erheblich billiger. (z.B. mit 01051 vor der Landesvorwahl, aktueller Preis pro Einheit wird angesagt!).
Auch das Telefonieren mit dem Handy funktioniert problemlos. Gleich nach Ankunft stellen sich die meisten Handys auf das stärkste regionale spanische Netz ein und sind wieder einsatzbereit.

Trinkgeld
In der Regel ist in Bars und Restaurants der Service im Endbetrag der Rechnung inbegriffen. Es ist aber üblich, guten Service mit einem Trinkgeld (etwa 10 % des Gesamtbetrages) zu honorieren.

Uhrzeit
Die auf den Kanaren gültige westeuropäische Zeit (WEZ)  differiert von der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um eine Stunde, auch während der Sommerzeit.

Zeitungen
Die überregionalen europäischen Tageszeitungen und Journale sind an den Kiosken in den Touristenzentren spätestens am Tag nach ihrem Erscheinen erhältlich.

Zoll
Die Kanaren sind noch immer Freihandelszone, weshalb es bei der Einreise keine Zollbestimmungen gibt.Bei der Rückreise nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz gelten folgende Freigrenzen (wegen des kanarischen Sonderstatus niedriger als EU-üblich):
200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren oder 250 g Tabak;
1 l Spirituosen über oder 2 l unter 22 Vol.% Alkoholgehalt oder 2 l Schaumwein, dazu 2 l Tischwein;
Souvenirs sind frei bis ca. 180 Euro.

Diplomatische Vertretungen
Spanische Botschaften
Konsulate auf den Kanaren 
in Deutschland
Schlossstr. 4, D-53115 Bonn
für Deutschland
Santa Cruz de Teneriffe, Avenida Francisco la Roche 45
    Tel : 922 - 244812 / 16; (Mo-Fr  9.00-12.00 Uhr)
in Österreich
Argentinierstr. 34, A-1040 Wien
für Österreich
Santa Cruz de Teneriffe, San Francisco 17
    Tel : 922 – 243799; (Mo-Fr 10.30-12.30 Uhr)
in der Schweiz
Kalchegweg 24, CH-3006 Bern
für die Schweiz
Las Palmas de Gran Canaria, D. Riverio 2
    Tel : 928 – 293450; (Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr)


Home
Das Schiff
Das Revier
Urlaub
Törns
Törn-Fotos
Kontakt
Links

  c